Gib den Dämonen Nahrung

Wie Du Deinen ungeliebten Anteil zu Deinem stärksten Verbündeten machst

jeder kennt das. Der innere Schweinehund, eine unleidliche Eigenschaft, ein Muster, ein Charakterzug, eine Angst oder ein Symptom, mit dem man hadert und nicht im Reinen ist! Viele haben damit zumindest schon einmal in ihrem Leben Erfahrung  damit gemacht.

Hier ein spezieller Beitrag zu einem Buch, dass ich sehr empfehlen kann und auf welches ich bereits auf meiner Buchseite (Bücher, die mein Leben verändert haben) eingegangen bin, und eine Technik die dabei hilft sich auszusöhnen:

__

Gib dem Dämonen Nahrung (Tsültrim Allione)

Du findest auch ein Arbeitsblatt und eine Selbstanleitung zum Downloaden am Ende dieses Artikels.

Doch das Lesen des Buches oder Hörbuches würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, wenn Dich diese Technik anspricht, da dies wesentlich mehr Information enthält also so ein Artikel wiedergeben kann.

Dieses Buch  hat mir persönlich eine spannende Technik vermittelt, wenn es darum geht mit eigenen ungeliebten Persönlichkeitseigenheiten, Ängsten, Krankheiten oder verdrängten Anteilen umzugehen. C.G. Jung nannte diese Anteile unseren „Schatten“. Im tibetischen Buddhismus gibt es eine Methode um diese Schatten zu integrieren – hier heißen sie lediglich „Dämonen“ (und je mehr wir unsere Dämonen verdrängen, umso mehr Energie fütterst Du ihnen). Das können ungeliebte Verhaltensweisen, Ängste, Blockaden oder Zweifel sein. Naschen bei Frust wäre so ein Dämon…hast Du auch so ein …Haustierchen?

Wie können wir diesen gut begegnen? Kurz zusammengefasst: Anhand von 3 Fragen „Was willst du von mir?“, „Was brauchst du von mir?“ „Wie fühlst du dich, wenn du bekommst, was du brauchst?“ welche den Beginn einer Reise und tiefen wirksamen Transformation darstellen. Ich persönlich liebe diese Technik, da sie für mich enorm wirksam ist und kann es sehr empfehlen wenn man nicht mehr gegen sich selbst kämpfen sondern sich zum Verbündeten machen möchte.

__

Gib Dämonen Nahrung - Maresa Embacher

__

Anleitung

  1. Suche Dir einen Raum wo Du mindestens 45 min, ungestört bist. Dann lege 2 Pölster oder stelle 2 Stühle vis a vis einander auf damit Du zwischen Deiner und der anderen Gesprächsposition leicht hin und herwechseln kannst.
  2. Dann setzt Du Dich auf Deine Position und  jetzt müssen wir uns entscheiden mit welchem Dämon wir arbeiten wollen. Haben wir unsere Wahl getroffen, dann versuchen wir ihn in unserem Körper wahrzunehmen, wie er sich zeigt.
  3. Dann gehen wir in einen Dialog: Wir fragen , was er braucht und visualisieren ihn nun durch unser Körpergefühl als lebendiges Wesen uns gegenüber und sehen es uns genau an. Der Dialog beinhaltet drei Fragen:
    Was willst du von mir?
    Was brauchst du von mir?
    Wie fühlst du dich, wenn du bekommst, was du brauchst?
  4. der letzte Schritt besteht darin, den Dämon zu füttern und seine Verwandlung zuzuschauen.
    Jetzt wird es schräg 😉 Wir visualisieren, wie sich unser Körper in einen Nektar in eine wohlschmeckenden Nektar für unseren Dämon verwandelt. Diesen stellen wir ihm dann in unbegrenzter Menge zur Verfügung, und beobachten ihn und seine “Verwandlung” bis er ganz und gar gesättigt ist__

__


Wenn es funktioniert, dann können wir währenddessen oder danach beobachten, wie sich unser »Dämon« transformiert.
Ein verändertes Wesen sitzt uns nun gegenüber.

Wir eruieren, ob es ein Verbündeter ist.

Wenn es sich als solcher zeigt, stellen wir ihm die folgenden Fragen:

Wie wirst du mir helfen?
Wie wirst du mich beschützen?
Welches Versprechen kannst du mir geben?
Wie kann ich Kontakt zu dir aufnehmen?

Nachdem wir die Wirkung dieser Unterstützung auf uns erspürt haben, lassen wir nun das verwandelte Wesen wieder in unseren Körper zurückkehren und spüren nach wie sich unsere Eindrücke und Ordnung neu erschaffen

__

Arbeitsblatt zur Selbstanleitung downloaden

Arbeitsblatt_Gib den Dämonen Nahrung

Und wenn Du weiterhin Unterstützung für Deinen Veränderungsprozess suchst oder Du deine hinderlichen Überzeugungen und Zweifel loslassen möchtest, stehe ich Dir gerne mit meinen energetischen Techniken zur Verfügung. Mache Dir einfach ein unverbindliches Vorgespräch  zum Kennenlernen aus und damit den 1. Schritt in eine neue Richtung.

__